Vorschau 2019

Kopfsache 

Samstag, 26. Oktober um 19 Uhr in Heidelberg

Performance von Antje Keil und der Flötistin Almut Werner zur Ausstellungseröffnung von "Kopfsache"

 

Malerei von Liliana Geiss und Objekte von Angelika Karoly

in der GEDOK Galerie, Römerstraße 22, 69115 Heidelberg

 

 

Vergangene Auftritte 2019:

 

13. Juli 2019

"Lösch mir die Augen aus: ich kann dich sehen"

Erlebe die Liebesgeschichte des 19. Jahrhunderts! Komm vorbei!

...ins Atelierhaus Terra in Rottweil um 20.30 Uhr

Liebesgedichte und Briefe des jungen Rainer Maria Rilke an die russische Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé mit Musik und Chansons

mit Maximilian Koch-Erpach, Antje Keil und Johannes Weigle

 

 

 

26. Mai 2019

Antjes Salontheater lädt ein zur „Öffentlichen Probe“ der Theaterperformance mit Musik „…so werd ich

dich auf meinem Blute tragen“.

 

In der Stephanienstraße 49 in Baden-Baden bei Antje Keil.

Regie: Sabine C. Enders aus Hamburg

Schauspiel: Antje Keil und Maximilian Koch-Erpach (Baden-Baden/Tübingen)

Live-Musik mit dem Multiinstrumentalisten Johannes Weigle (Schloss Hochberg)

 

Im Schmelztiegel sind die russische Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé (38 Jahre alt) und der

„Junge Mann von Heute“ (23 Jahre).

Beide beschreiben ihre Kindheit als bitter einsam.

Es trifft Vergangenheit (um 1900) auf Gegenwart (2019). Oder sind unsere Helden zeitlos

verschlungen in den Reigen des ewig Suchenden, liebenden Menschen?

Raum und Zeit lösen sich auf. Ein Drama zwischen Leben und Tod. Ein Kampf der Geschlechter, ein

Kampf von maskulin und feminin.

Eintritt frei (um Spenden wird gebeten). Begrenzte Plätze. Voranmeldung unter kontakt@antjekeil.de

oder 017649547662

Eine Veranstaltung im Rahmen der Deutschland weiten „Woche der Sprache und des Lesens“ von

Dialog-Aufbruch des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

 

 

 

 

13. September 2019

"Und doch, welch Glück, geliebt zu werden!..."

Lesung mit Musik zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

in der Lutherkirche Baden-Baden um 18.30 Uhr

mit Antje Keil, Désirée Wittkowski und dem Duo Irina und Dominik Wagner (Klavier und Klarinette)